Berichte

BJR on Tour – 2018 in Kilometern

Google+ Pinterest LinkedIn Tumblr

2018 ist schon wieder durch. Ging schlussendlich doch wie immer um einiges schneller als gedacht. Wo das erste halbe Jahr noch locker durchläuft, rast die zweite Jahreshälfte im Eiltempo. Kommt das nur mir so vor? Also, kurz, knapp und knackig.

Mit 2018 geht nach Quartal 3 und 4 in 2017 mein erstes vollständiges Jahr in der Selbstständigkeit zu Ende. Und wenn ich sage Selbstständigkeit, meine ich damit ein Jahr, das ich voll und ganz dem Thema Wein gewidmet habe. Ehrlich gesagt bin ich sehr dankbar und enorm glücklich, dass es so ist wie es ist.

Man könnte sagen, das 2018 im Zeichen der alten Welt stand. Klar war ich in Deutschland unterwegs, in Spanien konnte ich mir endlich den Wunsch erfüllen und die Rioja hautnah erleben. Das gleiche gilt für die Toskana, die auch schon im letzten Jahr auf dem Programm stand. Portugal wäre auch sehr schön gewesen, leider machten mir da die Freunde von Eurowings einen Strich durch die Rechnung.

Sprechen wir von der alten Welt mit Deutschland, Italien und auch Spanien, sprechen wir natürlich auch von der Grande Nation, Frankreich.
Hier durfte ich in diesem Jahr besonders aktiv werden. Habe ich es in einige deutsche Region nur einmal geschafft und auch Italien nur einmal sehen können, war Frankreich gefühlt alle paar Wochen dran.
Die Champagne steht mit der Anzahl an Besuchen ganz oben auf der Liste. Es folgt das Elsass und Bordeaux. Super spannend, denn natürlich ist es schön sich eine Region öfter anzuschauen, aber verschiedene Eindrücke einzufangen ist einfach besonders.

Das gilt natürlich nicht nur für Frankreich, sondern für alle Weinbauregionen. Bisher habe ich es noch nicht in die Neue Welt geschafft und hoffe diese Grenze in 2019 zu überschreiten. Wenn nicht, auch nicht schlimm. Es gibt noch so viel zu entdecken in der Alten.

Da ich es kurz und knapp halten wollte… Ich hatte keinerlei Vorstellung wieviel ich mich dieses Jahr bewegt habe. Was ich weiss ist, wo ich war. Letzte Woche hatte ich die Idee, die Kilometer mal zu addieren.
Die Kilometerangabe ist nicht genau und deshalb tatsächlich sicher höher, da viele innerdeutsche Wege nicht mit eingerechnet sind, sondern wirklich nur Trips mit einbezogen wurden, die geplant waren und im Kalender standen. Geplant waren, um Weine zu verkosten, Anbaugebiete zu sehen und mit Winzern zu sprechen.
Ob mit Auto, Bahn oder Flugzeug.

40.000km

Ich bedanke mich bei allen Partnern, Kunden, Freunden und Weinliebhabern, die mich 2018 begleitet haben. Es war groß.
Und 2019 wird brennen!

Avatar

Björn Bittner ist der Gründer von Bjr Le Bouquet. Seine Artikel beschäftigen sich mit den Themen Wein, Essen und Reisen. Ob Verkostungsnotiz, Restaurant-Bericht oder Einblicke in die letzte Weinreise - hier findet ihr alles was Björn bewegt.

Comments are closed.